Home Column Tschüss Oktober

Tschüss Oktober

written by Anni 3. November 2018

Sonne, Regen, Nebel. Wärme, Nässe, erster Bodenfrost. Angeschaltete Heizungen, dicke Schals und Handschuhe zum Fahrradfahren. All diese Begriffe beschreiben den Oktober recht gut. Während ich in den ersten Tagen dieses wundervollen Herbst-Monats noch über die Temperaturen verzweifelt bin – sorry, aber 23 Grad sind dann doch etwas zu warm, wenn man sich eigentlich schon auf Strickpullover freut – so waren doch gerade die letzten sehr angemessen. Oder auch zu angemessen. Letzten Samstag stand ich bei 6 Grad und Dauerregen zwei Stunden lang auf dem Hundeplatz. Maible war nicht begeistert. Ich war nicht begeistert. Danach habe ich meinen dicksten Pullover und Stricksocken von Mama angezogen, um mich minimal wieder aufzuwärmen.

 

Überblick

Bild+Ton • Marco Polo auf Netflix. Sehenswert.
Offline • mein BuJo
Ton • Saltatio Mortis Konzert in der Tonhalle – live macht es nunmal noch immer am meisten Spaß
Unternehmung • Isar-Spaziergang, Erkundung Nymphenburger Park, Schloss Neuschwanstein – mein Bruder war vier Tage zu Besuch und wir haben das Wetter in vollen Zügen genossen.
Teller • Kürbis, Kürbis, Kürbis. Und Dumplings bei einer Kollegin.
Glas • Der erste Lebkuchenlatte des Jahres. Allerdings nur, weil der Vanillesirup alle ist.
Kopf •Jobsituation ändern oder nicht?
Seele • Wir haben einen Hundesitter für drei Tage die Woche gefunden. Und ich hatte Maible das erste (und zweite) Mal mit bei der Arbeit und es war kein Totalausfall.
Glück • Habe DAS Schokoladenkuchen-Rezept als Screenshot auf meinem Handy wiedergefunden (Verlust siehe Tschüss Juni).
Biestig • An einem Montag fast doppelt so lange wie normal im Büro zu sitzen. Macht den Kopf ganz schön kaputt für den Rest der Woche. Vor allem wenn es im Grunde nicht deine Schuld ist.
Portmonee • LUSH UK Onlineshop – nachdem ein gewisses vierbeiniges Wesen meinen neuen Lippenstift einen Tag nachdem ich ihn gekauft hatte zerstört hat…
Online • Endlich mal wieder mehr Pinterest. Außerdem der Granit Onlineshop – auf der Suche nach einer neuen Decke für das Sofa und schönen Leinenkissen.
Bonus Level • Mein BuJo Monatstitel. Der Alpsee. Diese kalte, klare Luft am Morgen und tief hängender Nebel auf den Feldern.

 

 

 

Mood

Im Sommer fällt es leichter, fröhlich und ausgeschlafen zu sein. Da macht es auch nichts, wenn man nachts zwei mal raus muss, weil der Baby Wuff Pipi muss. Im Herbst und Winter ist das anders. Sobald die Tage dunkler werden, die Sonne später aufgeht und es gefühlt gar nicht mehr so richtig hell wird, habe ich mit meiner Stimmung zu kämpfen. Nicht immer. Auf gar keinen Fall. Aber zuweilen. Da kommt es mal vor, dass ich mich morgens auf ein Dinner verabrede und meine Motivation im Laufe des Tages so weit sinkt, dass ich mich nur noch mit Lieferfutter, Decke und einer Serie auf dem Sofa verkriechen möchte. Genau das habe ich letzten Samstag dann auch gemacht. Es ist nicht schlimm, solche Momente oder Tage zu haben. Man muss nur wissen, wie man mit ihnen umgeht, ohne sich darin zu verlieren.

 

Lush Favoriten

  

Zu meinen aktuellen Favoriten von Lush gehört eigentlich ein wunderbarer Lippenstift (von dessen Schicksal ich oben bereits berichtet habe), doch scheinbar ist der inzwischen nicht mehr verfügbar. Da habe ich ja doppelt Glück gehabt, dass ich mir den bereits Anfang Oktober bestellt habe. Den Slap Stick 4N habe ich aus Manchester von den Lush Labs mitgebracht und auch schon ausprobiert. Leider ist der Ton doch noch etwas zu hell und ich überlege, ob ich mir doch noch mal einen dunkleren kaufe. Die Fly-Away Shampoo Bar habe ich noch nicht ausprobiert, noch es gibt aktuell fünf neue Shampoos, die allesamt total schön aussehen und auch super interessant klingen. Die Ghost in the Dark Seife habe ich auf dem Showcase gewonnen und LIEBE sie. Lippenpeeling ist für mich zwar nicht nur in den kalten Jahreszeiten Pflicht, doch hier benötige ich sie besonders dringend. Zu guter letzt der Goldfinch Glow Stick: er steht ganz oben auf meiner Weihnachtswunschliste.

 

Interior Inspiration

Was gibt es im Herbst schöneres, als kuschelige Interior-Pieces? Ich hoffe, dass ich im November zumindest ein/zwei von den unten abgebildeten Sachen kaufen kann. Textilien aus Leinen haben es mir schon seit einiger Zeit besonders angetan, auch wenn sie leider immer so teuer sind. Die Lampe steht allerdings schon neben dem Sofa. Hat über ein Jahr gedauert und die Entscheidung ist fünfzig mal hin und her gesprungen – mit dieser schlichten und zurückhaltenden Stehlampe bin ich happy. Sie ist dimmbar, drehbar und so zurückhaltend und schlicht designed, dass einer opulenten Deckenlampe nichts mehr im Wege steht.

   

 

Übrigens ist dieses Format diesen Monat ein Jahr alt geworden! Juhu. Ich habe immer wieder sehr viel Spaß, diese Posts zusammenzustellen, den Monat Revue passieren zu lassen und das Internet nach tollen Sachen zu durchforsten. Ich hoffe natürlich auch, dass es bei euch genauso gut ankommt. Gebt uns gerne mal Feedback.

 

0 comment

You may also like

Leave a Comment

Wir benutzen Cookies um die Nutzerfreundlichkeit der Webseite zu verbessen. Durch Deinen Besuch stimmst Du dem zu.