Home Fashion Outfit: zu kalt zum shooten?

Outfit: zu kalt zum shooten?

written by The Pink Flamingo Diaries 17. Januar 2018

Sunny days give us happiness, stormy days give us wisdom.

Auch wenn das Zitat vermutlich etwas tiefgreifendere Gedanken auslösen soll,  so sehe ich doch seit einiger Zeit eher die wörtlich Bedeutung als treffend an. Es gibt so Tage, an denen geht nichts. Outfit passt nicht so wie es soll, Laune passt nicht so wie sie soll, der Wind ist viel zu stark und die Luft zu kalt. Die Shootinglocation ist doof und das Licht passt sowieso nicht. An genau so einem Tag haben wir dieses Outfit geshootet. Warum? Ich brauchte unbedingt Bilder mit der Uhr und die wollte ich unbedingt in meinem River Island Rock machen, den ihr vielleicht noch aus diesem sommerlichen Post kennt. Dass Wind und Röcke generell nicht gut zusammenpassen – ich rede hier nicht von einem leichten Sommerrock und eine Meeresbrise an irgendeinem Strand am Mittelmeer – weiß ich. Seit meiner Kindheit. Im Norden ist es eher ein Problem, dass die Röcke nicht zu kurz sein sollten, sonst steht man ganz schnell mal in Unterwäsche da. Dass sie einem so doof an den Beinen kleben bei Wind fällt selten auf: schließlich trägt man sie so gut wie nie. Sucht man sich dann noch einen nahezu perfekten Windkanal als Shootinglocation ist die schlechte Laune vorprogrammiert.

Ich muss einfach ehrlich zugeben, dass ich fast zwei Monate lang hin und her überlegt habe, ob ich dieses Outfit wirklich poste. Mal ganz abgesehen davon, dass die Bildqualität sowieso zu wünschen übrig ließ und ich wirklich Stunden in die Bearbeitung gesteckt habe, um noch irgendwas zu retten. Warum ich mich letztendlich doch dafür entschieden habe? Ich habe keinen blassen Schimmer. Aber vermutlich haben mich die fünf sechs Fotos doch so sehr begeistert, dass ich sie euch zeigen wollte. Außerdem ist es meiner Meinung auch mal nicht schlecht, von einem nicht so guten Shooting zu berichten. Klar, wir machen das alles freiwillig, ohne Kunden die dahinter stehen oder repräsentiert werden wollen und haben keinen Druck, dass etwas online gehen muss. Aber dafür haben wir auch weniger Zeit, die wir in den Blog investieren können. Wenn man also nur zwei Mal im Monat Zeit hat, um ein Outfit zu shooten, dann ist da natürlich schon ein gewisser Druck dahinter, dass die Bilder gut werden. Und die Stimmung um so gedrückter, wenn irgendein Faktor nicht optimal mitspielt.

Auch wenn der Wind wirklich eisig kalt war, wollte ich die Bilder ohne meinen kuschelig aussehenden Mantel machen, der definitiv nicht kuschelig warm ist. Im Nachhinein ist mir auch das ein wenig schleierhaft, denn ich habe mich tatsächlich für mehr Bilder mit, als ohne Mantel entschieden. Alles in allem ist es ein sehr herbstliches Outfit, der dicke Strickpullover von Review über der karierten Bluse hält warm während die dicken Socken meine liebsten Kurt Geiger Boots auch tauglich für kalte Temperaturen machen.

– Anni

Mantel: Edited The Label
Pullover: Review (Männer)
Bluse + Gürtel: Topshop
Rock: River Island
Schuhe: Kurt Geiger
Uhr: Saint London

You may also like

5 comments

Melanie 17. Januar 2018 at 14:10

Der Rock ist ja toll!

Outfits im Winter zu shooten ist echt schwer! .-*

viele liebe Grüße
Melanie / http://www.goldzeitblog.de

Reply
The Pink Flamingo Diaries 18. Januar 2018 at 21:11

Danke! Ja hoffe wir mal, dass es entweder Schnee gibt oder schnell besser wird. 🙂 – Viele Grüße, Anni

Reply
Mrs Unicorn 17. Januar 2018 at 15:16

Shootings im Winter sind wirklich fürchterlich! Zum Glück wird es bald wieder wärmer.

Viele Grüße und eine fantastische Woche.
Celine von http://mrsunicorn.de

Reply
The Pink Flamingo Diaries 18. Januar 2018 at 21:11

Ich hoffe tatsächlich erst einmal noch auf richtig Schnee! Habe ein Outfit im Kopf, dass im Schnee einfach noch viel besser aussehen würde. Aber bis dahin plage ich mich noch mit Regen rum. – Liebe Grüße, Anni

Reply
Outfit: Die Bikerjacke und ein Topshop-Haul - The Pink Flamingo Diaries 4. Februar 2018 at 11:23

[…] wir gestern geshootet, also wird das auch bald hier online gehen. Ganz im Gegensatz zum letzten Outfitpost meinerseits, hat dieses Shooting übrigens unglaublich viel Spaß gemacht und ich bin völlig […]

Reply

Leave a Comment