Home Fashion Outfit: die Blättertasche

Outfit: die Blättertasche

written by The Pink Flamingo Diaries 23. Juli 2017

Was macht man, wenn man unbedingt ein Outfit shooten will/muss, sich komplett fertig gemacht hat, aus der Tür geht – und es regnet? Als Vollzeitblogger würden wir sagen, wir verschieben das Shooting auf einen anderen Tag. Aber als Teilzeitblogger mit Job, festen Terminen und dem Hamburger Wetter? Augen zu und durch. Etwas anderes blieb uns an letzten Mittwoch auch nicht übrig. Für die nächsten Tage war noch mehr Regen angesagt, die Fotos mussten irgendwie noch bearbeitet werden und eigentlich hatten wir einen Zeitplan, den wir einhalten wollten. 

However. Die Fotos sind gar nicht so schlecht geworden, wir sind trocken geblieben, den Plan mussten wir trotzdem über den Haufen werfen. Unsere Location war eigentlich perfekt zum fotografieren. Wäre gutes Wetter gewesen, wären auch nicht so viele Menschen im Hintergrund langgelaufen. Aber es war mal eine interessante und hilfreiche Erfahrung, nicht in der abgeschiedensten Ecke der Stadt zu shooten.

Fällt es bereits auf, dass Anni lieber dunkle Klamotten trägt? Ohne wenigstens ein schwarzes Teil wird der Look meisten noch mal über den Haufen geworfen und umgestylt. Ausnahmen bestätigen natürlich immer die Regel, doch selbst in diesem Moment, als ich den Beitrag schreibe, sitze ich hier in einer dunkelgrauen Latzhose und einem schwarzen Longshirt. But hey, black is my happy colour.

Allerdings mag ich es gerne, einen Hingucker bei meinen Outfits zu haben. In diesem Falle ist das die tolle schwarze Tasche mit den grünen Blättern. Die Story zu der Tasche breite ich jetzt nicht aus, sonst wird Miriam wieder sauer. Nur so viel: ich habe sie zum Geburtstag bekommen – sogar irgendwie doppelt…

Culotte-Hosen: ein Trend von dem ich dachte, dass er an mir vorbei gehen würde. Meine Ausrede: ich bin zu klein. Meine Beine sind zu kurz. Damit sehe ich doch noch kleiner aus. Pustekuchen. Als ich dieses schöne Teil mit der weißen Lochspitze gesehen habe, war es um mich geschehen. Da war es mir dann auch egal, ob ich passende Schuhe habe, ich noch kleiner aussehe oder auch was die Männer dieser Welt von dem Trend denken. (Das ist mir normalerweise sowieso egal, aber eine bestimmte Meinung ist mir schon wichtig.) Schwups, ab in den Warenkorb, ab zu mir nach Hause. Passende Schuhe haben sich dann doch gefunden, übrigens die gleichen, die auch schon mein Büro-taugliches Outfit gerettet haben. Dazu einfach ein schlichtes weißes T-Shirt und fertig war ich mit dem entspannten Look. Den ich am nächsten Tag genau so noch mal zum Essen mit meiner besten Freundin tragen musste. Einfach weil er so perfekt unaufgeregt und gemütlich ist. Allerdings mit schwarzen Sneakern, die sind dann doch irgendwie bequemer.

Tasche: Mango
Ohrringe: H&M
T-Shirt: Mango
Hose: Topshop
Schuhe: Vagabond

You may also like

Leave a Comment